flaumiger Plunderstrudel

Letztens bekam ich eine tolle Aufgabe einer Freundin ;-). Sie kennt einen flaumigen Strudel aus einer Bäckerei und hat einen Artikel darüber im Netz gefunden, jedoch kein Rezept dazu. Ich habe nun anhand des Fotos und des Artikels den Strudel nachgebackt und ihn natürlich zur Verkostung bereitgestellt ;-). Er ist sehr gut angekommen, daher kann ich nun mein Rezept mit euch teilen!


Zutaten für einen Strudel

  • 1 Rolle Plunderteig
  • 3 Eier
  • 1 Topfen
  • 60g Butter
  • 80g Staubzucker
  • Vanille
  • 20g Stärkemehl oder Puddingpulver
  • 50g Birkenzucker oder auch normalen Kristallzucker
  • 75g Dinkelmehl glatt
  • Dosenpfirsiche (ich nahm Ananas, weil ich keine Pfirsiche zuhause hatte)
  • etwas Marmelade (z.B. Pfirsich oder Marille)
  • wenn gewünscht etwas Zuckerglasur

Zubereitung

Die Dosenpfirsiche in einem Sieb abtropfen lassen. Den Plunderteig entrollen, auf dem Backpapier unbedingt drauf lassen und evtl. an beiden Längsseiten etwas einschneiden. Das Einschlagen ist zwar dann etwas schwieriger, dafür sieht er optisch dem Original ähnlicher :-). Geschmacklich hat es keine Auswirkung also kann man es leicht sein lassen ;-)!

Für die Topfenfülle den Butter und den Staubzucker mit 2 Dotter und etwas Vanille schaumig schlagen. Den Topfen und das Stärkemehl einrühren.

Für das Biskuit die übrigen Eiklar mit dem Ei und dem Zucker und etwas Vanille aufschlagen und das Mehl unterheben.

Alle einzelnen Komponenten bereitstellen und zusammenfügen. Zuerst das Biskuit auf den Teig der Länge nach verteilen. Dann die Topfenfülle darauf geben und ein paar (evtl. halbierte) Pfirsiche darauf legen. Den Strudel vorsichtig einschlagen. Wenn er durch das Biskuit nicht so recht halten mag, dann kann man, so wie ich, eine längliche Backform darum stülpen. Wenn man diese nicht zur Verfügung hat, dann den Strudel in eine Kastenform geben. Wenn diese aber zu klein ist, dann kann man auch den Strudel ganz an den Rand des Bleches schieben, so wird die eine Seite „festgehalten“ und auf die andere Seite stellt man z.B. eine Kastenform. Im vorgeheizten Backrohr ca. 30 Minuten bei 180°C backen.

Noch heiß mit etwas Marmelade bestreichen und etwas auskühlen lassen. Lt. Foto würde nun noch etwas Zuckerglasur auf den Strudel gehören, ich habe die weggelassen, weil ich kein Fan von Zuckerglasuren bin.


Zubereitungszeit ohne Backzeit ca. 20 Minuten
Nährwert pro Portion bei 10 Stücken ca. 325kcal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s