Bananenschnitte

Mehlspeisen müssen nicht immer neu erfunden werden, auch das Altbewährte ist immer wieder lecker!
Kakaokuchen – Bananen – Puddingcreme – Schokolade; Stichwort Puddingcreme: ich höre öfters, dass sie nicht gern gemacht wird, weil sie leicht gerinnt. Meine Antwort darauf lautet dann immer: Wenn die Temperatur von Buttercreme mit Pudding zusammenpasst, kann eigentlich gar nicht passieren. Die Betonung liegt auf eigentlich, weil heute ist es mir nun auch passiert – die Puddingcreme ist geronnen. So was nun. Ganz einfach! Gleich den ganzen Pudding zur geronnen Creme geben, vermischen und Backrohr bei max. 50°C ca. 10 Minuten auf Zimmertemperatur erwärmen. Den Mixer auf volle Geschwindigkeit stellen und die Creme ist wieder wundervoll cremig und luftig!


Zutaten für eine eckige Kuchenform (ca. 15 Stück)

  • 5 Eier
  • Prise Salz
  • 150g Birkenzucker (oder auch normalen)
  • Vanille
  • 1/8l Öl
  • 1/8l lauwarmes Wasser
  • 1 TL Backpulver
  • 200g Mehl
  • 100g gesüßten Kakao (dafür ist weniger Zucker drinnen)
  • 1/2l Milch
  • 1 Pkg Puddingpulver
  • 200g Butter
  • 150g Staubzucker
  • 3 große Bananen
  • 100g Zartbitterkuvertüre
  • 50ml Cremefine oder Schlagobers

Zubereitung

Die Eier trennen und das Klar mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Dotter mit dem Zucker und der Vanille schaumig schlagen, das Öl langsam einfließen lassen und dann ebenso das lauwarme Wasser. Den Kakao löffelweise dazugeben. Das Mehl und das Backpulver einrühren und dann die Masse unter den Schnee heben. In eine rechteckige Form füllen und bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Derweil eine Pudding herstellen (ohne Zucker, weil der kommt dann zum Butter) und ebenfalls auskühlen lassen. Den Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und den Pudding löffelweise dazugeben. ACHTUNG: es sollte alles die gleiche Temperatur haben!!

Wenig Creme auf den ausgekühlten Kuchen verteilen. Die Bananen in Scheiben schneiden und darauf schlichten. Nun die restliche Creme vorsichtig darauf verteilen und kalt stellen.

Die Kuvertüre und das Cremefine oder den Schlagobers gemeinsam erwärmen bis die Kuvertüre vollständig geschmolzen ist. Ich mach das meist gar nicht über dem Wasserbad sondern im Mikro, denn sonst ist er kaum in Verwendung 😉 . Die Schokoglasur wieder vorsichtig auf dem Kuchen verteilen und nochmals kalt stellen.


Zubereitungszeit ohne Back- und Auskühlzeit ca. 45 Minuten
Nährwert pro Stück ca. 410kcal

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Merk ich mir mal! Mein Mann wird sowas lieben!
    Besuch‘ mich doch auch mal auf meiner Seite!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt 1 Person

    1. Das wird er mit Sicherheit! Ich muss sie immer etwas verstecken, sonst wäre sie sofort weg 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Oh, da hätte ich jetzt gern ein Stück ;-). Sehen lecker aus.
    LG, Bibi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s