Feuerfleck zum Selberfüllen

Feuerfleck – die österreichische Variante des Wraps 😉


Zutaten für ca. 10 Feuerfleck

  • 300g Dinkelvollkornmehl
  • 250g Dinkelmehl glatt
  • 270ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Salz
  • 1/2 Würfel Germ

Zum Füllen hatte ich

  • 500g gelbe, orange und blaue Karotten
  • 1/2 Knollensellerie
  • 200g Sauerrahm
  • 200g griechisches Joghurt 2%
  • 1 TL Knoblauchpaste
  • Kräutersalz, Pfeffer
  • 100g geriebenen Mozzarella
  • 200g Toastschinken
  • 150g dünn aufgeschnittenen Schinkenspeck

Zubereitung

Den Teig für die Feuerfleck kann man jederzeit vorher schon machen, aber mindestens eine halbe Stunde vorher, damit er etwas Zeit zum Gehen hat. Dafür den Germ in etwas lauwarmen Wasser auflösen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Je nach Mehlsorte kann etwas weniger bzw. mehr Wasser benötigt werden! Daher das Wasser nach und nach zugeben. Im Originalrezept sind nur 220ml Wasser angeführt, da wurde aber auch Roggenmehl anstatt des Dinkelvollkornmehls verwendet. Für meine Variante habe ich 270ml Wasser gebraucht. Den Teig nun gehen lassen. Dann in 10 Kugeln á ca. 80g aufteilen und diese sehr dünn ausrollen. Die Flecken ohne Öl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze beidseitig anbraten bis sie Blasen werfen. Im Backrohr kann man sie gut bei 60°C warmhalten.

Für die Füllungen habe ich die Karotten und den Sellerie geschält und in der Küchenmaschine fein geraspelt. Dann in etwas Schmalz in einer Wokpfanne angedünstet und in eine Auflaufform gefüllt. Diese ebenfalls im Backrohr warmhalten.

Den Schinken habe ich klein gewürfelt und scharf angebraten. Den Schinkenspeck habe ich im ganzen scharf angebraten. Beides dann ebenfalls in einer Auflaufform im Backrohr warmhalten.

Die Sauce habe ich aus einem Teil Sauerrahm und einem Teil griechischem Joghurt gemacht. Den Tipp habe ich von einer Cousine bekommen, denn unser Joghurt ist viel weicher und durch das griechische Joghurt bleibt der Dip cremiger. Mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce und den geriebenen Käse bereitstellen.

Nun alles oder auch weniger 😉 in die Feuerfleck füllen und einrollen.


Zubereitungszeit ca. 40 Minuten
Nährwert pro Feuerfleck ca. 358kcal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s