Gemüselaibchen mit cremigem Kohlrabi

Im letzten Sommer zeigte ich euch bereits, wie einfach Gemüselaibchen selbst vorzubereiten sind. Nun habe ich endlich – bevor alle weg sind – daran gedacht, euch die fertige Variante zu zeigen ;-)!

Ich rechne mit ca. 3 Laibchen pro Person und ich mache immer noch einen Salat dazu oder wie in diesem Fall einen Rahmkohlrabi.

Gleichzeitig möchte ich euch auch wieder was zum Thema gesunde, ausgewogene Ernährung schreiben:

  • Die Erdäpfel galten früher als Dickmacher, dabei sind sie viel kalorienärmer als jede andere Sättigungsbeilage. Zudem sind sie eine gute Ballaststoffquelle, die zu einem nachhaltigen Sättigungsgefühl beiträgt und die Aufrechterhaltung einer gesunden Verdauung unterstützt. Die Kartoffel liefert hochwertiges Eiweiß, das vom Körper gut in körpereigenes Protein umgewandelt werden kann und Kalium, Magnesium und Vitamin C machen sie so gesund. Nicht umsonst wird die Kartoffel häufig als Zitrone des Nordens bezeichnet, denn bereits zwei bis drei Erdäpfel decken ein Viertel des Tagesbedarfs an Magnesium und die Hälfte des Tagesbedarfs an Vitamin C ab.
  • Der Kohlrabi sorgt ebenfalls für einen hohen Sättigungsgrad durch den hohen Ballaststoff-Gehalt. Er ist reich an Magnesium, Kalzium, Vitamin B3, Folsäure und insbesondere auch an Vitamin C. Die für das typische Kohlaroma verantwortlichen Senföle haben viele positive Einflüsse auf die Gesundheit.
  • Leinsamen enthalten Schleimstoffe, die im Darm aufquellen und dadurch die Verdauung anregen. Die Wirkung ist intensiver, wenn die Samen geschrotet sind. Außerdem bestehen Leinsamen aus Ballaststoffen, aus Eiweiß und aus Fettsäuren, wie zum Beispiel die Linolensäure, welche zu den Omega-3-Fettsäuren zählt.
  • Ysop – das Hildegard von Bingen Kraut – wirkt appetitanregend, entzündungshemmend, gallefördernd, leicht abführend, menstruationsfördernd und schweißhemmend.

Zutaten


Zubereitung

Die Gemüselaibchen am besten im gefrorenen Zustand mit wenig Öl bepinseln und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei 200°C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Derweil den Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. In einer Pfanne mit etwas Wasser und einem großzügigen Schuss Cremefine weich dünsten. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken und mit den Gemüselaibchen servieren.

Dazu passt zum Beispiel auch noch gut ein leckere Endiviensalat.


Zubereitungszeit ca. 25 Minuten
Nährwert pro Portion ca. 250kcal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s