Flecki – Marillenkuchen

Auf gut Deutsch – Marmorkuchen mit Marillen 😉

Die ersten Marillen fallen vom Baum und da musste ich unbedingt gleich einen Marillenkuchen backen!  Und da wir uns nie entscheiden können, welcher der bessere ist, habe ich heute einfach mal den „normalen“ Marillenfleck“ mit dem Schoko-Marillenfleck gemischt.


Zutaten für 15 Stück

  • 6 Eier
  • 250g Birkengold
  • 250g Butter
  • Vanille
  • Zitronenabrieb oder Zitrus-Zucker
  • großzügiger Schuss Reismilch (oder natürlich auch normale 😉 )
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 300g Dinkelmehl glatt
  • 150g Reismilch-Kuvertüre (oder natürlich auch normale 😉 )
  • Marillen

Zubereitung

Den Butter mit 150g Zucker schaumig schlagen. Die Eier trennen und die Dotter nach und nach dazugeben. Die Vanille und den Zitronenabrieb ebenfalls dazugeben und einen großzügigen Schuss Milch einrühren, damit eine weiche Masse entsteht. Das Eiklar mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen und mit dem Mehl und dem Backpulver unter die Butter-Zucker-Dotter-Masse heben. Circa die Hälfte dieser Masse mit einer Teigkarte grob auf einem mit Backpapier ausgelegtem Bleck verteilen. Derweil die Kuvertüre schmelzen und unter die restliche Masse rühren. Dann auf die erste Masse geben und grob vermischen. Die Marillen waschen, halbieren und auflegen.

Nun bei 180°C ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren evtl. noch etwas mit Staubzucker bestreuen und genießen!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s