Curcuma Nockerl mit cremigem Karotten-Sellerie-Gemüse

Curcuma ist mehr ein Heilmittel als ein Gewürz, denn Curcuma kann gegen Krebs helfen, Alzheimer vorbeugen, Schwermetalle ausleiten, vor Fluoriden schützen, die Leber heilen und ist gleichzeitig ein starkes Antioxidans. Diese Eigenschaften hat Curcuma natürlich nicht in den gewürzüblichen Kleinstmengen. Daher ist es sicher nicht schlecht Curcuma in die tägliche Ernährung einzubinden. Egal ob als Gewürz beim Mittagessen (z.B. zum Einfärben und Würzen von Reis, Nudeln, Nockerl und Co) oder im Smoothie am Morgen oder in Aufstrichen zur Jause oder auch als Getränk in Form von „Goldener Milch“ oder Curcuma Tee.

Betacarotin ist mit 5-30 Milligramm pro 100 Gramm der wichtigste Inhaltsstoff der Karotte. Das Wurzelgemüse ist damit der Top-Lieferant für diese Vorstufe vom Vitamin A, das unter anderem wichtig für unser Sehvermögen und das Wachstum der Haut ist. Bereits eine mittelgroße Karotte genügt, um den Tagesbedarf an Vitamin A zu decken. Damit der Körper das Betacarotin optimal aus der Karotte lösen kann, isst man sie am besten gekocht. Optimaler Weise kombiniert man eine Karotte zudem immer mit etwas Fett, damit der Körper das fettlösliche Vitamin A optimal transportieren kann.

Sowohl die schrumpeligen Knollen als auch die knackig-frischen Stauden des Selleries haben viele Vitamine: A, B, C und E kommen gehäuft vor. Ebenso reichlich enthält Sellerie ätherische Öle, die dem Gemüse nicht nur den intensiven Geschmack verleihen, sondern auch den Stoffwechsel anregen und leicht harntreibend wirken. Außerdem hat der kalorienarme Sellerie reichlich Ballaststoffe in günstiger Zusammensetzung zu bieten und ist – wie alle Gemüse – nahezu fett- und absolut cholesterinfrei.


Zutaten für ca. 4 Portionen

  • 800g Curcuma Nockerl
  • ca. 200g Karotten geraspelt
  • ca. 200g kleine Selleriewürfel
  • 1/2 kleine Dose Kokosmilch light (ca. 80ml)
  • Garam Masala
  • Kräutersalz

Zubereitung

Die Karotten mit dem Sellerie in der Kokosmilch kurz andünsten. Die Curcuma Nockerl untermengen und mit dem Garam Masala und etwas Kräutersalz abschmecken.

 


 

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten
Nährwert pro Portion ca. 325kcal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s