Nur mehr einmal schlafen ;-)

Morgen ist es soweit – Weihnachten ist endlich da!! Freut ihr euch auch schon so? Für mich ist die Weihnachtszeit eine der schönsten Zeiten im Jahr. Aber wer mag denn Weihnachten nicht!? Allerdings muss ich sagen, seit wir Kinder haben, ist es noch schöner geworden. Alleine schon das Verheimlichen macht nun auch interessant, spannend und herausfordernd. Und dann die leuchtenden Kinderaugen!! 😀 😀 😀

Da ich anfangs mit einem Kräuter-Adventskalender spekuliert habe, kommt nun eine Zusammenfassung über „Frauenkräuter“.


Was sind Frauenkräuter?

Diese Kräuter helfen bei Regelbeschwerden, Zyklusbeschwerden, Schwangerschaft, Stillzeit und Wechselbeschwerden.

  1. für die Unregelmäßigkeit
    • Frauenmantel
    • Schafgarbe
    • Beifuß
    • Eberraute
    • Mönchspfeffer
  2. bei Problemen mit der Intensität
    • Frauenmantel
    • Hirtentascherl (zu stark)
    • Wiesenknopf (zu stark)
    • Taubnesselkraut (zu stark)
    • Küchenschelle (zu schwach)
    • Ackerschachtelhalm (zu schwach)
  3. bei Regelschmerzen
    • Frauenmantel
    • Himbeerblätter
    • Gänsefingerkraut
    • Schafgabe
    • Mönchspfeffer
    • Taubnesselkraut
  4. für die Schwangerschaft und Geburt bzw. Wochenbett
    • Melisse und Zitronenverbene gegen Übelkeit
    • Lavendel zur Entspannung (z.B. als Bad)
    • Himbeerblätter zur Geburtsvorbereitung (erweichen Muttermund; sollen erst ab dem letzten Drittel genommen werden)
    • Frauenmantel (Geburt erleichternd, zur Rückbildung der Gebärmutter)
    • Hirtentascherl (Wehen fördernd)
    • Petersilie (Wehen fördernd)
    • Eberraute (regt Wochenfluss an)
  5. in der Stillzeit
    • Anis, Fenchel, Zitronenverbene und Bockshornklee (zur Milchbildung und auch gegen Blähungen)
    • Pfefferminze und Salbei (zur Reduzierung der Muttermilch bzw. zum Abstillen)
    • Sellerie (bei Milchstau)
  6. in den Wechseljahren
    • Frauenmantel
    • Hopfen (beruhigt und harmonisiert; gleicht Östrogenmangel aus)
    • Schafgarbe (zur Stärkung der Gebärmuttermuskulatur)
    • Salbei (z.B. gegen Hitzewallungen)
    • Rotklee (z.B. gegen Stimmungsschwankungen und Hitzewallungen)
    • Melisse (z.B. bei Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s