Gefülltes Schweinefilet mit Brezel-Gratin

Heute habe ich für euch die Hauptspeise für unser Ostermenü Probe gekocht, damit ich sie vorab schon bloggen kann und ihr euch so einen Gusto bzw. eine Anregung holen könnt 😉 .

Habt ihr euch dazu schon Gedanken gemacht oder wird das Menü eher erst kurzfristig entschieden? Oder müsst ihr euch gar keine Gedanken machen, da ihr eingeladen seid 😉 ?? Wir sind zwar auch eingeladen, aber ich lass es mir trotzdem nicht nehmen ein schönes Ostermenü zu zaubern 😀 . Mir macht sowas einfach Unmengen Spaß!

Heuer probierte ich einen gefüllten Schweinslungenbraten mit Kartoffel-Grammel-Fülle und Brezel-Gratin. Den Lungenbraten habe ich bereits früher schon ein paar Mal mit verschiedenen Füllungen gekocht, doch die Brezel-Gratins waren auch für mich was Neues. Sie werden aber definitiv wieder gekocht und kommen sogar auf meine Favoriten-Liste, da sie eine sehr, sehr luftige „Knödel“ Variante sind!

Das Schweinefilet kann auch bereits am Vortag zubereitet werden, so hat man dann am nächsten Tag weniger zu tun und kann entspannt kochen. Bitte wundert euch nicht über den Mengenangaben im Vergleich zu den Fotos, ich habe nämlich heute für 6 Personen gekocht 😉 .


Zutaten für 4 Portionen

Für das Schweinefilet

  • 1 Schweinsfilet (ca. 600g)
  • Pfeffer, Thymian
  • 200g Frühstücksspeck, dünn geschnitten
  • 150g Grammeln
  • 1 mittlerer Kartoffel (ca. 100g)
  • Petersilie
  • 2 EL Kren
  • 1 Knoblauchzehe

Für das Brezel-Gratin

  • 3 altbackene Laugenbrezeln oder Laugenstangerl
  • 150ml Reis-Cuisine oder 50ml Schlagobers und 100ml Milch
  • Kümmel
  • 3 Eier
  • Salz
  • Butter zum Einfetten

Zubereitung

Für die Füllung die Grammeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Den rohen Kartoffel schälen, fein reiben und etwa 2 Minuten mitrösten. Von der Hitze nehmen, den Kren und die Petersilie dazugeben und mit Pfeffer abschmecken.

Dann das Schweinefilet der Länge nach tief einschneiden, aber ACHTUNG nicht ganz durch! Nun nochmals beide Seiten einschneiden und vorsichtig plattieren, damit eine „Platte“ entsteht.

Dann die Speckscheiben auf ein Brett auflegen, das Filet darauflegen und mit Pfeffer und Thymian würzen. Salzen ist nicht notwendig, da der Speck genug „mitbringt“.

Die Grammelfüllung mittig der Länge nach verteilen und andrücken. Das Fleisch von beiden Seiten über die Füllung legen und mit dem Speck einrollen. Nun das Ganze eng in Frischhaltefolie (ich habe gleich das Papier vom Fleischer verwendet 😉 ) wickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Für die Gratins das Laugengebäck klein würfeln. Die Reis-Cuisine oder die Schlagobers-Milch-Mischung erhitzen, über die Würfeln gießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Das Backrohr auf 200°C vorheizen. Die Gratin-Förmchen mit Butter einfetten. Etwas Kümmel und die Dotter unter die Masse mischen.

Das Eiklar mit einer Prise Salz zu Schnee schlagen, unterheben und in die Förmchen verteilen. Ich hatte nicht so viele Förmchen, daher füllte ich die restliche Masse in Silikon-Muffin-Formen und ich muss gestehen, das funktionierte sehr viel besser. Die Gratins fielen regelrecht aus den Formen heraus.

Das Filet aus der Folie wickeln und in eine Auflaufform legen. Mit den Gratins nun ca. 25 Minuten im Backrohr braten, dann ist das Filet rosa. Falls ihr es durch wollt, müsst ihr es bereits 10 Minuten vor den Gratins ins Rohr geben. Währenddessen noch eine Gemüse- oder Salatbeilage zubereiten. Bei uns gab es selbstgemachten Rauner-Salat dazu.
Das Filet nach der gewünschten Bratzeit auf ein Brett legen und ca. 5 Minuten rasten lassen. Derweil den Bratensaft mit kalter Butter montieren und würzen. Das Fleisch in 2cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Brezel-Gratin und dem Bratensaft anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s