Schoko-Marillen-Torte in Bauernhof-Optik

Dieses Wochenende durfte ich wieder einmal eine Geburtstagstorte backen. Mein kleiner Sohn wünschte sich eine Traktor-Torte, da er ein extremer Traktor-Liebhaber ist. Aber welcher Junge / welches Kind in diesem Alter eigentlich nicht 😉 .

Eingepackt habe ich eine Schoko-Marillen-Torte. Eine reine Schokotorte ist für mich einfach nur süß, daher kombinierte ich mit der Marille, da diese eine schöne Säure mitbringt.8

9Ich backte zwei dunkle Böden und einen hellen Boden, machte eine Schokoganache und einen Marillenpudding. Dann schichtete ich alles und gab noch eine Schokoglasur darüber. Dann kann nach Lust und Laune dekoriert werden.
Bei mir kamen folgende Elemente zum Einsatz:

  • Der Weg war aus Schokostreuseln.
  • Diese Wiese waren gehackte Pistazien.
  • Der Zaun war aus halbierten Katzenzungen.
  • Die Umrandung des Gemüsebeetes war Haselnusskrokant.
  • Die Schmetterlinge und Blumen stach ich aus blauem und gelbem Fondant aus.
  • Das Feld machte ich mit einer kleinen Gabel etwas uneben.
  • Die Karotten waren aus Marzipan – die machte ich natürlich nicht selbst 😉
  • Die Figuren hatten wir zuhause oder ich kaufte noch welche.

So ich glaub, das war’s. Und nun zum Rezept zur leckeren Schoko-Marillen-Torte, weil sie kann ja auch ohne Bauernhof nachgebacken werden. 😀


Zutaten

für die dunklen Böden jeweils

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • Vanille
  • Prise Salz
  • 50ml Öl
  • 50ml lauwarmes Wasser
  • 250g glattes Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 3 EL Kakao

für den hellen Boden

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • Vanille
  • Prise Salz
  • 50ml Öl
  • 50ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 250g glattes Mehl

für die Schokoganache

  • 300g Schokolade
  • 250ml Schlagobers

für den Marillenpudding

  • 2 große Gläser Marillenkompott (ca. 1 Liter)
  • 2,5 Pkg Puddingpulver

Zubereitung

Zuerst die Böden herstellen. Dafür jeweils die Eier mit dem Zucker, der Vanille und einer Prise Salz cremig aufschlagen. Das Öl langsam eingießen und dann das lauwarme Wasser. Noch etwas weiterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver und zweimal mit dem Kakao unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 180°C ca. 15-20 Minuten backen. Das ganze 2 Mal wiederholen.

Währenddessen das Schlagobers aufkochen, von der Hitze nehmen die Schokolade darin schmelzen. Auskühlen lassen. Für den Marillenpudding das Kompott in einem großen Topf geben. Etwas Flüssigkeit in eine kleine Schüssel geben, darin das Puddingpulver aufrühren. Das Kompott nun mit einem Mixstab pürieren und zum Kochen bringen. Das Puddingpulver einrühren, einmal aufkochen lassen, von der Hitze nehmen und auskühlen lassen.

Nun die Biskuitböden vom Backpapier lösen. Die Schokoganache aufschlagen und auf den ersten dunklen Boden streichen. Dann den hellen Boden darauf legen. Wenn vorhanden eine Rahmen rundherum stellen.

Ich habe zur Sicherheit einen Wollfaden darum gebunden, da der Marillenpudding sehr schwer ist. Diesen nun auf den hellen Boden geben und den letzten dunklen Boden darauf legen.

Die Torte nun einige Zeit kalt stellen. Danach den Rahmen entfernen und mit Sckokolade glasieren. Nach Wunsch dekorieren oder auch nicht 😉 .

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mhmm lecker, das schaut wirklich super aus! 🙂
    Hab ich selbst noch gar nicht in diese Kombination probiert, werde ich aber auf jeden Fall mal machen müssen. Danke für das Rezept! 🙂

    Liebe Grüße
    Janne von LYREBIRD

    Gefällt 1 Person

    1. Bitte! Das freut mich.
      Meine persönliche „Sachertorten-Variante“ ist fast immer mit Marillenpudding, denn ich finde sie so fruchtiger und saftiger. Nur mache ich normalerweise nur einen Boden (den dafür etwas höher), gebe darauf den Marillenpudding und darauf dann geschlagenes Schlagobers mit Schokolade-Hobeln anstatt der Glasur.
      Ich habe gerade gesehen, dass ich die Variante noch gar nicht gebloggt habe. Wird nachgeholt 😉

      Frühlingshafte Grüße
      Cornelia

      Gefällt 1 Person

      1. Marillenpudding! Das ist eine tolle Idee, danke für deinen Tipp! 🙂
        Oh ja, über einen Post darüber würde ich mich freuen 🙂

        LG Janne

        Liken

Schreibe eine Antwort zu LYREBIRD | Fotografie, Handlettering und Kochen & Backen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s