Kartoffelbrötchen

Diese Kartoffelbrötchen habe ich letztens in einem Video von mamiblock gesehen und die musste ich unbedingt ausprobieren. Erstens lieben wir Kartoffeln, zweitens lieben wir selbstgemachtes Brot und Weckerl und daraus die Kombination muss doch herrlich sein!!
Ich schaue mir gerne die Videos von mamiblock an, denn es sind immer wieder Ideen, Tipps, Tricks und Rezepte für mich dabei 😉 .4Diese Weckerl sind eigentlich relativ zügig gemacht und sind extrem flaumig und saftig. Ich konnte aber natürlich das Rezept nicht zu 100% nachkochen – ihr kennt mich ja mittlerweile schon 😉 .

Im Rezept steht, dass man eine gewisse Menge Kochwasser auffangen soll und die Kerne & Saaten in Wasser einweichen muss. Dafür wird aber gewöhnliches Wasser verwendet, welches dann abgegossen wird. Daher habe ich gleich das ganze Kochwasser aufgefangen und in einem Teil davon die Kerne & Saaten eingeweicht.


Zutaten für ca. 18 kleinere Weckerl

  • 700g geschälte Kartoffeln
  • 4 EL Kerne (z.B. Sonnenblumen- und Kürbiskerne)
  • 4 EL Saaten (Sesam, Leinsamen)
  • 300g glattes Dinkelmehl
  • 360g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Würfel Germ
  • 2 EL Öl

Zubereitung

Die Kartoffeln in Salzwasser kochen, abseihen (das Kochwasser
auffangen) und zerstampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Kerne und Saaten in 200ml Kochwasser einweichen, nach 20min das Kerngemisch zu den zerstampften Kartoffeln geben. Das restliche Kochwasser noch nicht wegschütten, denn ich habe letztendlich in Summe rund 350ml Wasser benötigt. 0Die Mehle, das Salz, den Germ und das Öl dazugeben und gut durchkneten – evtl. noch etwas (Koch-) Wasser nach und nach dazugeben. Die Weckerl formen und kurz gehen lassen.

Derweil den Backofen auf 250°C vorheizen, eine halbe Tasse Wasser im Ofen auskippen und die Brötchen ca.  40min dann bei 200°C im Dampf backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s