Brennnessel trifft Kräuter-Sirup

Brennnessel sind sehr gesund, doch bin ich kein Freund von Brennnesseltee oder bisher irgendeiner anderen Verarbeitungsart davon 😅. Letztens kostete ich dann bei einer Bekannten diesen Saft. Ehrlich gesagt, war ich sehr skeptisch, aber schlussendlich war ich dann extrem überzeugt davon! Einerseits ist er normal gespritzt schon sehr lecker, andererseits kann man daraus auch ein ähnliches Getränk , wie den „Hugo“, daraus machen 😁😋.

Kurz zusammengefasst, wirken Brennnessel entwässernd, entgiftend und blutbildend. Sie wirken gegen Harnwegserkrankungen, Rheuma und Gicht, gegen Frühjahrsmüdigkeit und Appetitlosigkeit, gegen Verstopfung oder auch Durchfall. Die Bandbreite ist riesig, also sollte sie eigentlich in jedem Haushalt vorhanden sein. Bei mir wird sie jetzt (zumindest) in dieser Form im Haushalt einziehen 😉 .

Wie bereits erwähnt, kann aus diesem leckeren und gesunden Sirup auch ein spritziges Sommergetränk gemacht werden. Einfach etwas Sirup in ein größeres Glas geben, eine Scheibe Zitrone oder gleich einen Zitronen-Eiswürfel und ein frisches Minze- oder Melissenblatt dazugeben und mit Soda und Wein oder Prosecco auffüllen.  Wenn nicht schon drinnen, noch ein paar Eiswürfel dazu und fertig ist das neue „In“ Getränk 🤗! Ich, als „Hugo“ Fan, muss gestehen, dass ich diesen Spritzer sogar noch sommerlicher und erfrischender finden.


Zutaten für ca. 5 Liter1

  • Einen halben Kübel frische Brennnessel
  • Einen großen Bund Zitronenmelisse
  • Je einen größeren Zweig Rosmarin, Thymian, Salbei und Oregano
  • 4 Zitronen
  • 15g Zitronensäure
  • 4 Liter Wasser
  • 2 kg Zucker
  • 1 Pkg Einsiedehilfe

Zubereitung

Die Kräuter waschen und in ein sehr großes Gefäß geben. (Fassungsvermögen ca. 7 Liter) Dann gleich mal 3 Liter Wasser dazugeben. Den Zucker mit dem restlichen Liter Wasser in einem Topf erwärmen, bis er sich aufgelöst hat. Derweil die Zitronen in Scheiben schneiden und mit der Zitronensäure zu den Kräutern geben.

Das aufgelöste Zuckerwasser ebenfalls dazugeben und einmal gut umrühren. Nun kühl ca. 3 Tage ziehen lassen, abseihen und die, in warmen Wasser aufgelöste, Einsiedehilfe einrühren.

In saubere Flaschen abfüllen und kühl und dunkel lagern.

 

 

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kathrin sagt:

    Der Saft klingt ja lecker – weiß Conny, die Küchenfee, ob der mit Birkenzucker auch funktioniert?? Dankeschön ;o)

    Gefällt 1 Person

    1. Sicherlich, wurde sogar in diesem Fall damit gemacht. 😊

      Liken

      1. kathrin sagt:

        dankeschön 😘

        Gefällt 1 Person

  2. Kathrin sagt:

    Danke für diese tolle Rezept – wir finden den Sirup sensationell lecker! Sehr aromatisch, erfrischend und nicht zu süß. Außerdem rasch anzusetzen. Die ganze Familie ist begeistert 😉
    Info: Aus der im Rezept angegebenen Menge hab ich 5 Liter Saft erhalten.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s