Eierschwammerl-Gulasch mit Serviettenknödel aus dem Backrohr

Das sind mal Mitbringsel aus der Steiermark 🤗! In 2 Stunden haben wir zu viert über 6kg Eierschwammerl gefunden (anderswo auch Pfifferlinge genannt 😉).1

Und übrigens wir wurden von den Einheimischen aufgeklärt: in der Steiermark sucht man nicht, sondern brockt (=pflückt) man die Eierschwammerl 😂.

Ein Teil wurde dann gleich mal zu einem leckeren Schwammerl-Gulasch verarbeitet – natürlich nach steirischer Vorlage 😉.

Das Rezept ist für 4 Portionen, ich habe aber gleich die doppelte Menge gemacht 😅, da wir Besuch hatten. Und da ich nicht soviel Knödel machen wollte, probierte ich einen Serviettenknödel aus dem Backrohr. Ich glaube, das werde ich jetzt immer so machen, da ich noch keinen Dampfgarer habe 😥😅.


Zutaten

für das Gulasch

  • 750g Eierschwammerl
  • 2 Zwiebeln
  • Schuss Öl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. einen Suppenwürfel
  • ca. 500ml Wasser
  • 150g Rahm
  • 2 EL Mehl
  • etwas Rahm zum Dekorieren
  • gehackte Petersilie

für den Serviettenknödel aus dem Backrohr

  • 500g Knödelbrot
  • 400ml Milch oder Alternative
  • 4 Eier
  • Salz, Muskat
  • Kräuter (z.B. Petersilie)

Zubereitung

Das Knödelbrot in der Milch einweichen. Die Eier, das Salz, das Muskat und die Kräuter dazugeben und alles gut vermischen. Etwas ziehen lassen. Derweil die Schwammerl putzen, die geschälten Zwiebeln fein schneiden und etwas Öl anschwitzen. Die Schwammerl, das Tomatenmark und das Paprikapulver dazugeben. Kurz mit anrösten und mit Wasser aufgießen. Nicht gleich das ganze Wasser verwenden, da die Konsistenz je nach Qualität der Schwammerl variieren kann. Einen Suppenwürfel dazugeben und einmal aufkochen lassen. Bei geringer Hitze dünsten lassen.

Nun die Knödelmasse in eine befeuchtete Serviette oder Geschirrtuch geben, wie bei einem „normalen“ Serviettenknödel, und dann aber diese in eine Auflaufform legen. Die Auflaufform in ein Wasserbad ins Backrohr stellen und bei 180°C ca. 30 Minuten zugedeckt garen.

Den Rahm mit etwas Wasser und dem Mehl glatt rühren und zum Gulasch geben. Nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Knödel in Scheiben schneiden und mit dem Gulasch anrichten. Mit einem Löffel Rahm und etwas gehackter Petersilie garnieren und genießen.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Heidi Hell sagt:

    Super Idee, die Serviettenknödel im Backrohr! Da wäre ich nie draufgekommen, auch in der Auflaufform ein Geschirrtuch zu verwenden! Hat sicher gut geschmeckt mit den schönen Eierschwammerln! 😀lg Heidi

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe mir gedacht, ich probiere es einfach mal, denn dann klebt nichts auf der Form und er ist genauso saftig und weich, wie aus dem Topf. Lg

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s