Milchfreie Aufstriche #4

Ich habe sie nicht vergessen und ich probiere auch ständige neue Varianten aus, nur gab es in letzter Zeit soviel saisonelles zu kochen, dass ich die neuen Aufstrichrezepte hinten anstellte. Dafür gibt es heute gleich drei verschieden!

Den ersten Aufstrich, den Tomaten-Humus, habt ihr zwar schon vor ein paar Tagen bekommen, da ich ihn in einem extra Beitrag verfasst habe, um ihn beim Afba-Award anzumelden. Ich werden ihn aber heute nochmal mit einem kleinen Unterschied anführen.

Der zweite ist ein (veganes) Apfel-Zwiebel-Schmalz und der dritte ein Auberginen-Sesam-Aufstrich. Letzteren habe ich ja eigentlich unter diesem Titel schon mal gebloggt, aber halt nur eigentlich, denn dieser ist etwas anders und wir finden ihn sogar noch besser, da er nussiger ist.

Diese Rezepte eignen sich natürlich wieder bestens zum Einfrieren oder auch Einkochen. Man merkt wirklich überhaupt keine Veränderung nach dem Auftauen. Das Auftauen sollte aber langsam im Kühlschrank geschehen. Und beim Einkochen sollte unbedingt auf die Füllmenge der Gläser geachtet werden, damit diese nicht übergehen!


4Tomaten-Humus

  • 150g getrocknete Kichererbsen (waren bei mir dann ca. 200g in gegarter Form)
  • 200g Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas gemahlenen Kreuzkümmel und Koriander
  • 1 TL Kurkuma
  • evtl. 1 TL Suppenpulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Die Kichererbsen in einem Sieb abspülen, in einen Topf geben und mit reichlich Wasser bedecken. Über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag die Kichererbsen im Einweichwasser aufkochen und abgedeckt bei kleiner Hitze garen (ca. 1 Stunde). Sie sind gar, wenn sie sich zerdrücken lassen. Nun die Kichererbsen abseihen, das Kochwasser aber auffangen. Während die Kichererbsen kochen, die Tomaten grob schneiden, den Knoblauch schälen und ebenfalls grob schneiden und beide Ölsorten in einem Topf erhitzen. Die Tomaten und den Knoblauch darin anschwitzen, die Gewürze dazugeben und bei mittlerer Hitze weich dünsten.

Die Kichererbsen mit der Tomatenmischung fein pürieren, evtl. etwas Kochwasser dazugeben, damit eine streichfähige Masse entsteht. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, in kleine Gläser füllen und im Kühlschrank lagern oder auch einfrieren.


4(veganes) Apfel-Zwiebel-Schmalz

  • 1 Apfel
  • 1 Zwiebel (sollte ca. die gleiche Größe wie der Apfel haben)
  • Thymian
  • Salz, Pfeffer
  • 50g Kokosöl (dann wird es nicht so fest und schmeckt auch nach Kokos)
  • oder 50g Kokosfett (dann wird es fester)
  • oder 50g Butterschmalz (dann ist es halt nicht vegan 😉 )

Den Apfel entkernen, die Zwiebel schälen und beides grob schneiden. Mit dem gewünschten Öl/Fett und etwas Thymian in einer Pfanne bei mittlerer Hitze weich dünsten. Dann alles zusammen fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In kleine Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen oder einfrieren.


6Auberginen-Sesam-Aufstrich

  • 400g Aubergine
  • 10 cm Lauch oder eine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 100g Sesamsaat
  • Garam masala
  • 2 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark

Die Stile der Aubergine entfernen und diese dann grob würfeln. Den Lauch waschen oder die Zwiebel schälen und ebenfalls grob schneiden. Das Olivenöl in einen Topf erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Mit einem Schuss Wasser ablöschen und bei mittlerer Hitze weich dünsten. Währenddessen die Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett vorsichtig rösten, bis sie zu duften beginnt.

Abkühlen lassen und in einer elektrischen Mühle fein mahlen. Die Auberginen nun fein pürieren und die Sesamsaat einrühren. Die restlichen Zutaten hinzufügen und abschmecken.

In Gläser füllen im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s