Buchweizen-Frühstück

Heute gibt es bei uns Buchweizen-Grütze. Kennt ihr das? Es ist eine Art Milchreis oder Porridge oder wie man diese Müsli-Varianten auch nennt 😉 .

Dieses Frühstück finde ich deshalb auch so klasse, weil es, wie die anderen, auch schon super am Vortag zubereitet werden kann bzw. in einer etwas größeren Menge auch auf Vorrat, denn es hält sich im Kühlschrank mehrere Tage.

In diesem Fall war mein Müsli dann sogar glutenfrei und milchfrei. Glutenfrei ist uns grundsätzlich nicht so wichtig, da wir keine Probleme mit den Gluten haben, jedoch schadet es dem Darm sicherlich nicht, wenn er manchmal etwas entlastet wird und dann sind Buchweizen, Hirse, Cornflakes und Co eine tolle Abwechslung. Milchfrei ist, wie meine treuen Follower schon mehrmals gelesen haben 😉 , für meinen älteren Sohn wichtig. Aber auch uns schadet das überhaupt nicht. Wir haben jetzt noch eine Abwechslungsreichere und kreativere Ernährung als vorher. Auf manche Sachen wäre ich ansonsten sicherlich nicht draufgekommen.


Einfach den Buchweizen im Verhältnis 1:4 mit Milch oder einer Alternative, wie z. B. Mandelmilch, am Vortag ca. 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln, auskühlen lassen und in einem verschließbaren Gefäß im Kühlschrank aufbewahren. Ich mache das eigentlich immer gleich portionsweise in kleinen Gläsern.1Am Morgen dann mit zum Beispiel etwas Kokosjoghurt, Kirschenkompott und als Crunch ein paar Cornflakes ergänzen und genießen 😀 . Es passt aber auch sehr gut Apfelmus, Marmelade, Honig, frisches Obst, Dörrfruchte, Nüsse und was einem noch so einfällt. Es gibt beim Müsli jeglicher Art einfach unendlich viele Möglichkeiten!2

So und ich lasse mir jetzt mein Frühstück schmecken – Mahlzeit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s