Schaumrollen mit Lachsfüllung

Am 6. Dezember besuchte uns wieder der Nikolaus und da wollte ich eine festliche, aber doch auch einfache, schnelle und vor allem vorzubereitende Jause. In einer meiner Lieblingskochzeitschriften fand ich dann dieses Rezept und das muss ich einfach mit euch teilen! Diese Schaumrollen schmeckten uns hervorragend und erfüllten genau meine Wünsche.

1
Ich habe sie aber ein bisschen „leichter“ gemacht, da der Blätterteig und der Lachs eh schon fett genug sind. Im Originalrezept wurde nämlich Creme Fraiche verwendet. Ich bin davon aber überhaupt kein Fan und habe daher stattdessen Magertopfen verwendet. So hat man genauso eine feste, cremige Konsistenz.

Schaumrollen habe ich zwar in meiner Ausbildung mehrmals gemacht, aber noch nie zuhause. Ich kam irgendwie nicht auf die Idee… Den Blätterteig habe ich aber nicht selbst gemacht, der ist definitiv zu viel Arbeit! Da ist der gekaufte Blätterteig vollkommen ausreichend und wenn man auf die Qualität achtet, kennt man kaum einen Unterschied.
Bei Schaumrollen ist es wichtig die Formen gut einzufetten, ich verwendete dafür Butterschmalz, und sie noch im sehr warmen Zustand von den Formen zu lösen. Vor dem Füllen gut auskühlen lassen.


Zutaten für 16 Schaumrollen

  • 2 Rollen Blätterteig
  • Butterschmalz oder Ähnliches zum Einfetten
  • Ei zum Bestreichen
  • 200g Räucherlachs
  • 50g Pistazien
  • 200g Magertopfen
  • 150g Sauerrahm
  • Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Dill

Zubereitung

Zuerst die Schaumrollen vorbereiten. Das Backrohr auf 200°C Unter-/Oberhitze vorheizen. Die Blätterteige ausrollen und jeweils der Länge nach in 8 Streifen schneiden. Die Schaumrollenformen gut einfetten und mit jeweils einem Streifen Blätterteig umwickeln. Großzügig verteilt auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und mit einem versprudelten Ei bestreichen. Die Pistazien hacken und die Schaumrollen etwas damit bestreuen. Die restlichen Pistazien für die Füllung beiseite stellen. Nun die Bleche einzeln ca. 15 Minuten backen. Kurz überkühlen lassen und so heiß wie möglich die Schaumrollen von den Formen lösen. Gut auskühlen lassen.

Derweil für die Füllung den Topfen mit dem Rahm glatt rühren, den Lachs klein schneiden und dazugeben. Die restlichen Pistazien ebenfalls dazugeben und mit Pfeffer und Dill abschmecken. Salz wird eher keines mehr notwendig sein, da der Lachs genug gesalzen ist. Die Füllung in einen Spritzsack mit glatter Tülle füllen und kalt stellen.

Kurz vor dem Servieren bzw. bevor die Gäste kommen, die Lachsfüllung in die ausgekühlten Schaumrollen dressieren und auf einem Tablett anrichten. Dazu evtl. noch etwas Snackgemüse und fertig ist eine nicht aufwendige, aber tolle Festtagsjause.

2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s