Apfel-Haferflocken-Bällchen

4Heute geht es mal nicht nur ums Kochen 😉 . Mein Schmuckstück (und neuer Fotoplatz) hat endlich einen Platz gefunden und wurde liebevoll verschönert 😀 ! Ich kann euch gar nicht sagen, wie happy ich bin!! Ich warte nun schon seit 3 Jahren darauf, aber dafür musste der Kindertisch, der vorher an diesem Platz stand, nicht mehr benötigt werden ;-). Da musste ich einfach Geduld haben und das Warten hat sich gelohnt!

So aber nun zum Eigentlichen 😉 : diese Bällchen bestehen nur aus 2 Hauptzutaten (wenn man möchte nur aus denen) und sie können wunderbar von Kleinkindern zubereitet werden. Ich glaube, dass werden meine neuen Lieblingssnacks für meine Jungs, denn die Apfelbällchen sind sehr flott gemacht und sie kommen extrem gut an, insbesondere lauwarm. Ich musste die Schüssel verstecken, dass ich überhaupt noch welche fürs Fotografieren hatte 😀 .


Zutaten für rund 50 Bällchen (je nach Größe und Belieben)

  • ca. 600g Äpfel
  • 400g Haferflocken
  • evtl. etwas Zitronensaft
  • evtl. etwas Zucker (je nach Süße der Äpfel und ob Zitronensaft verwendet wird)
  • evtl. Gewürze, wie z.B. Zimt

Zubereitung

Einfach die Äpfel waschen, schälen, entkernen und fein reiben – letzteres kann schon von den Kids erledigt werden 😉 . In einer Schüssel mit den Haferflocken und evtl. zusätzlichen Zutaten gut vermischen bis ein Teigklumpen entsteht.

Mit einem Löffel kleine Portionen abstechen und diese zu Kugeln formen – das machen Kinder besonders gerne, ist fast, wie mit Knete spielen 😉 .

Die Kugeln dann noch bei 150 °C eine knappe Stunde backen. Etwas abkühlen lassen und schon können sie vertilgt werden 😀 !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s