Buchweizen-Palatschinken

Dieses Rezept ist so vielfältig und perfekt für die heiße Jahreszeit, die wir persönlich viel im Freibad verbringen 😉 . Doch was soll man da immer essen?? Es können doch nicht immer Pommes vom Buffet sein oder Nudelsalat oder Wurstsalat…

Daher kam mir dieses Rezept genau richtig. Es ist gesunde, extrem lecker und sehr abwechslungsreich. Einerseits können sie zuhause warm genossen werden oder auch kalt als Art Wrap zum Beispiel beim Baden oder natürlich auch süß – nur müssen dann halt die Karotten und der Bärlauch im Teig weggelassen werden 😀 .

13

Ich habe immer gerne Buchweizen zuhause, doch in letzter Zeit wusste ich nicht mehr so recht, was ich noch daraus machen soll. Denn für die meisten Buchweizen-Rezepte braucht man Mehl und nicht das ganze Korn. Wenn ich mir nun das Mehl kaufe, was sollte ich dann aber mit den Körnern anfangen? Daher suchte ich mal etwas im Internet und laut diesem kann man den Buchweizen ganz einfach mit einem guten Mixer zu Mehl mahlen. Das probierte ich aus und siehe da, es hat perfekt funktioniert. Ich bekam feinstes Buchweizenmehl.

Aus diesem machte ich dann gleich mal Palatschinken. Sie sind zwar nicht so einfach zu machen, wie „normale“ Palatschinken, da der Kleber fehlt und sie daher etwas brüchiger sind. Aber mit etwas Feingefühl und Geduld klappt es auch. Feingefühl deshalb, weil man die Palatschinken sehr vorsichtig wenden muss und Geduld, weil sie bei kleinerer Hitze gebraten werden sollten.

Buchweizen-Palatschinken schmecken etwas nussiger, daher sind sie auch sehr gut für deftige Füllungen geeignet. Heute gab es bei uns eine Variante mit Frischkäse, Schinken und Käse und eine mit Kürbis-Hummus und gebratenem Lachs. Ich könnte mich nicht entscheiden, welche davon besser war.


Zutaten

  • 250g Buchweizen
  • ca. 500ml Wasser oder Milch
  • 2 Eier
  • Prise Salz
  • optional 2 EL Bärlauchpaste oder -pesto
  • optional 4-6 geriebene Karotten (je nach Größe)
  • etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Den Buchweizen mit einem guten Mixer fein mahlen, das Wasser oder die Milch, die Eier und die Prise Salz dazugeben und gut verrühren. Wenn gewollt, noch etwas Bärlauch und fein geriebene Karotten dazugeben. Wenn die Konsistenz des Teiges etwas zu fest ist, einfach noch etwas Wasser oder Milch einrühren.

Eine Pfanne erhitzen und die Palatschinken in etwas Öl ausbacken. Mit den gewünschten Zutaten füllen und einrollen.

Dann entweder in einer Pfanne, im Backrohr oder auch auf einem Plattengriller erhitzen oder in Backpapier einrollen und kalt als Wrap verspeisen.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. John Reed sagt:

    Vielen lieben Dank für das Rezept. Muss ich gleich heute Abend einmal ausprobieren ! LG John

    Gefällt 1 Person

    1. Bitteschön 😊. Ja, unbedingt! Lg

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s