Ribisel-Mohn-Topfen-Torte mit Schneehaube

Ich geb es zu, dieser Titel ist sehr lange, aber ich hätte nicht gewusst, wie ich das Rezept sonst nennen sollte 😅.

Außerdem hört sich die Torte sehr aufwendig an, ist sie aber gar nicht. Zuerst den einen Teig zusammen rühren, einfüllen, dann die Topfenmasse machen, ebenfalls einfüllen und dann muss der Kuchen erst mal ca. eine Stunde backen. Derweil bereitet man gleich die Ribisel und die Schneehaube vor. Diese dann schichten und nochmals ca. 10 Minuten backen. Und schon ist eine extrem saftige, tolle und schöne Torte fertig. Sie muss auch nicht unbedingt lange auskühlen, lauwarm schmeckt sie natürlich genauso 😉.

Wie ich auf diese Variante gekommen bin? Ich habe einfach 2 Lieblingsrezepte kombiniert, damit vor dem Urlaub noch einige Produkte verbraucht wurden 😊.


Zutaten für eine Torte

Für den Mohnteig

  • 4 Eier
  • 80g Zucker nach Wahl
  • 100g Butter
  • Vanille
  • Zitronenabrieb oder Zitruszucker
  • Prise Salz
  • 200g gemahlenen Mohn
  • 100g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver

Für die Topfenmasse

  • 250g Topfen
  • 150g Frischkäse natur
  • 250g Sauerrahm
  • 3 Eidotter (das Eiklar wird für die Schneehaube benötigt)
  • 1 Ei
  • 80g Zucker nach Wahl
  • 15g Stärkemehl
  • Prise Salz
  • Vanille
  • Zitronenabrieb oder Zitruszucker

Für das Topping

  • 300g Ribisel
  • 3 Eiklar
  • 120g Zucker nach Wahl
  • Prise Salz

Zubereitung

Für den Mohnteig Butter, Zucker mit den Geschmackszutaten schaumig schlagen, die Eier nach und nach zugeben und den Mohn, das Mehl und das Backpulver einrühren. In eine Tortenform füllen. Das Backrohr auf 180°C vorheizen. Für die Topfenmasse alle Zutaten miteinander verrühren, auf den Mohnteig verteilen und ca. 60 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen!

Während der Backzeit die Ribisel von den Stängel befreien und waschen. Gegen Ende der Backzeit das Eiklar mit dem Zucker und einer Prise Salz steif schlagen.

Wenn die Torte durch ist, diese aus dem Backrohr nehmen und kurz überkühlen lassen. Das Backrohr auf 200°C einstellen. Die Ribisel verteilen und dann den Schnee darauf streichen. Nun die Torte nochmals für ca. 10 Minuten in das Backrohr stellen. Unbedingt beobachten, damit die Schneehaube nicht zu dunkel wird.

Vor dem Servieren noch mit ein paar Ribisel-Trauben dekorieren und mit Staubzucker bestreuen.

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Recipettes sagt:

    Was für eine herrliche Kombination und die Farben ❤️

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, genau! Danke für den netten Kommentar! Lg

      Liken

  2. Die Torte schaut sehr gut aus. Darf ich nachfragen, wie du deine Schneehaube so schön hinbekommst? Mir fällt meine immer wieder zusammen. Danke

    Gefällt 1 Person

    1. Sicherlich darfst du. Früher ist sie mir auch regelmäßig zusammen gefallen, aber seit ich meine sehr gute Küchenmaschine habe, wird sie immer perfekt. Ich gebe den Zucker und das Salz sofort zum Eiklar und schlage alles gemeinsam auf. Das dauert zwar eine Spur länger, aber dafür glänzt der Schnee und ist richtig stichfest.

      Gefällt 1 Person

  3. ai, sieht leeecker aus!!!

    Gefällt 1 Person

    1. Und es war sie auch! 😊

      Gefällt 1 Person

  4. Kathrin sagt:

    Hast du den Schnee schon mal mit Birkenzucker probiert? Klappt das?
    Mir läuft schon beim Angucken das Wasser im Mund zusammen ❤️

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, die Torte habe ich nur mit Birkenzucker gemacht.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s