Kürbis-Polenta-Lasagne

Gestern erzählt ich meiner Freundin und treuen Leserin von diesem Gericht und sie war gleich sehr neugierig darauf. Daher musste ich einfach meinen Plan ändern und heute dieses Gericht verfassen. Aber keine Sorge das Rezept vom Topfen-Heidelbeer-Strudel, das ich auf Facebook bereits angekündigt habe, folgt in den nächsten Tagen 😉 . Versprochen!

Ich habe zwar schon mal ein ähnliches Rezept ausprobiert und mit euch geteilt. Geschmacklich war es auch sensationell, aber es hat mich optisch nicht angesprochen und das Auge ist ja schließlich mit. Warum? Diese Polenta-Lachs-Kürbis Lasagne war durch die Zutaten nur Ton in Ton – hauptsächlich Gelb und Orange.

Dieses Problem löste ich diesmal, indem ich in den Polenta hochwertiges Kürbiskernöl einrührte. Somit ist dann auch gleich die Öl-Komponente für eine ausgewogene Ernährung verarbeitet 😉 . Der Auflauf ist nämlich ansonsten eher sehr fettarm.

Dieses Mal ist das Rezept sogar für Veganer geeignet, natürlich muss der Käse zum Überbacken ersetzt werden und da mein kleiner Sohn seit neuestem keinen warmen Käse mehr mag, habe ich für ihn einfach etwas Hafer-Cuisine mit Flohsamen eingedickt und diese Mischung über einem Teil verteilt.


Zutaten für 6 Portionen 

  • 200g Polenta
  • 650ml Wasser
  • 1 Suppenwürfel oder Alternative
  • ca. 50ml Kürbiskernöl
  • 600g Kürbis (ich habe Butternuss verwendet, wie fast immer 😉 )
  • 200ml Hafer-Cuisine
  • 100ml Wasser
  • Salz, Pfeffer
  • Ysop, Oregano
  • 50g gehackte Kürbiskerne

zum Überbacken (Menge ist jeweils für die ganze Auflaufform)

  • 150g geriebenen Käse
    oder
  • 150ml Hafer-Cuisine mit 1 TL Flohsamen vermischt
  • gehackte Kürbiskerne

Zubereitung

Zuerst gleich mal das Wasser mit dem Suppenwürfel zum Kochen bringen und den Polenta einrühren. Kurz aufkochen lassen und dann zugedeckt bei ausgeschaltetem Herd 15 Minuten quellen lassen. Das Kernöl einrühren und ein Drittel der Masse am Boden der Auflaufform verteilen. Die anderen zwei Drittel dünn auf einer Dauerbackfolie oder einer Klarsichtfolie oder evtl. auch auf einer Alufolie dünn verstreichen. Dann den Kürbis schälen, entkernen und raspeln. In einer Schüssel mit der Hafer-Cuisine, dem Wasser, den gehackten Kürbiskernen und den Gewürzen gut vermischen.

Die Hälfte der Kürbismischung in der Auflaufform verteilen, dann wieder eine Schicht Polenta. Diese habe ich mittels der Dauerbackfolie und einer Teigkarte auf die Kürbisraspeln „geschoben“. Nun den restlichen Kürbis darauf verteilen und die letzte Schicht Polenta darauf legen.

Als Abschluss nun den geriebenen Käse oder die Alternative  oder eine Mischung daraus darauf verteilen und die ein paar gehackte Kürbiskerne darüber streuen.

Im Backrohr bei 180°C 30-60 Minuten backen. Die Zeitspanne habe ich daher so groß gewählt, da es Geschmacksache ist, ob der Kürbis eher al dente sein soll oder richtig weich.
Ich hatte die Lasagne 30 Minuten im Ofen und da war der Kürbis noch sehr knackig, mich hat das nicht so gestört, aber meinen Jungs war er zu „hart“. Daher habe ich die übrigen Portionen nochmals für ein halbe Stunde (in Summe waren die dann 60 Minuten im Backrohr) gebacken und dann war der Kürbis schön weich. Für eine Mischvariante würde ich also 45 Minuten vorschlagen 😉 . Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kathrin sagt:

    Vielen Dank, hab schon sehnlichst auf das Rezept gewartet – wird gleich am Wochenende nachgekocht 🤩😘

    Gefällt 1 Person

  2. Hafer Cuisine – ist das eine österreichische Spezialität oder hab ich’s bloss noch nicht im Supermarkt entdeckt?

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo!
      Danke fürs Nachfragen, da hab ich mich wohl diesmal zu undeutlich ausgedrückt 🙈. Sorry dafür.
      Nein, das ist eine vegane, kalorienärmere Alternative für Schlagobers (Sahne), soetwas wie Soja Cuisine oder Rama Cremefine.
      Ich koche sehr gerne damit, da mein Sohn nicht zu viele Milchprodukte essen soll und das eine vegane Variante ohne Soja ist.
      Es kann einfach durch Schlagobers oder ähnliches ersetzt werden.
      Bei uns findet man es meist im Regal bei den veganen Produkten.
      Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!
      Lg

      Gefällt 1 Person

      1. Ja super, danke. Samstag ist Markttag und ich werde Butterkürbis kaufen, Polenta ist noch im Schrank, restliche Zutaten werden besorgt 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Viel Spaß beim nachkochen und lasst es euch gut schmecken!

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s