Tomaten-Walnuss-Pesto

Heute gleich nochmal ein Tomaten Rezept 😉 . Jetzt sind auch die letzten Tomaten aus dem eigenen Garten verarbeitet 😀 .

Bevor der Winter nun wirklich bei uns einkehrt – obwohl in ein paar Teilen Österreichs ist das ja schon der Fall – möchte ich mir den Sommer und Herbst in Gläsern einmachen 😉 . Die Kombination aus Tomate / Sommer und Walnuss / Herbst ist einfach herrlich und es ist mal kein so traditionelles Pesto. 2

Die Tomaten habe ich dafür selbst getrocknet, was ganz einfach geht. Muss aber nicht unbedingt sein 😉 , es kann auch aus gekauften und auch aus eingelegten gemacht werden. Bei der eingelegten Variante wird man kaum zusätzliches Öl verwenden müssen, dafür wird man bei den gekauften, getrockneten Tomaten mehr Flüssigkeit brauchen. Warum mehr Flüssigkeit? Da sie für die Haltbarkeit sehr trocken sein müssen, aber wenn die Tomaten für dieses Pesto selbst getrocknet werden, dann kann man dies selbst steuern. Sie müssen nämlich nicht zu 100% trocken sein. Es reichen rund 70%.

Dieses Pesto ist eher fest, ich würde es aber nicht flüssiger machen, da man ansonsten die Haltbarkeit verringert bzw. wenn man die Ölmenge erhöht, dann wird es sehr fettig, da Walnüsse schon genug Eigenfett mitbringen. Ich würde einfach vor dem Mischen mit der Pasta das Pesto mit etwas Nudelwasser anrühren und schon hat man eine perfekte Sauce 😀 .1

Tomaten trocknen ist sehr einfach und auch nicht stromraubend, da die meisten Backöfen bei diesen Temperaturen nicht viel Strom verbrauchen.
Einfach die Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und auf einen mit Backpapier ausgelegten Rost auflegen – ich empfehle dafür die Verwendung des Rostes, da dadurch die Luft besser zirkulieren kann. Die Tomaten bei 80°C Umluft trocknen. Ein weiterer Tipp von mir ist, die Backrohrtür nicht ständig einen Spalt offen zu lassen, sondern nur hin und wieder zu lüften. Für dieses Rezept müssen die Tomaten, wie bereits erwähnt, nicht zu 100% trocken sein, es reicht wenn sie zäh sind.


Zutaten

  • 200g getrocknete Tomaten
  • 120g Walnüsse
  • 50g Parmesan
  • 60ml Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • Thymian, Rosmarin

Zubereitung

Zuerst die Walnüsse reiben und in einer Schüssel kurz beiseite stellen. Die Tomaten mit dem Öl und dem Salz in einem Mixer kurz pürieren, die restlichen Zutaten dazugeben und mixen. Wenn es ganz zu fest wurde, noch etwas Flüssigkeit (Wasser oder Öl) zugeben. Abschmecken und in saubere Gläser füllen, mit Öl bedecken und gut verschließen. Im Kühlschrank lagern. 3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s