Haferbrot

Zutaten

  • 800ml Wasser
  • 130g Weizenvollkornmehl
  • 170g Hafermark oder Haferkleie
  • 200g frischer Sauerteig
  • 1 Würfel frischer Germ
  • 10g Salz
  • 10g Brotgewürz
  • 20g Schmalz
  • 1 TL Flüssigmalz oder Honig
  • 250g Weizenvollkornmehl
  • 300g Weizenmehl glatt Typ 700
  • Haferflocken zum Wälzen

Zubereitung1

Das Weizenvollkornmehl und das Hafermark oder die Haferkleie in eine Schüssel geben. Das Wasser zum Kochen bringen und über das Mehl gießen. Alles gut vermischen und auf ca. 40°C abkühlen lassen. Dann wie gewohnt fortfahren.2

Die gesamten restlichen Zutaten dazugeben und gut durchkneten. Wenn der Teig noch etwas zu fest ist noch etwas lauwarmes Wasser zugeben.

 

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, rund wirken und ca. 10-20 Minuten (je nach Raumtemperatur) ruhen lassen. Den Teig vierteln. Jedes Stück flach drücken und einschlagen (von links nach rechts, von rechts nach links, von unten nach oben und von oben nach unten – siehe Brot und Gebäck). Formen, in den Haferflocken wälzen und weitere 15-20 Minuten gehen lassen. Derweil das Backrohr auf 250°C aufheizen.

Das Brot auf den Schamott bzw. auf das Blech legen und 3-4 Eiswürfel zur Dampferzeugung in eine kleine Form am Boden des Backrohrs geben. Nach ca. 5 Minuten den Dampf ablassen, einfach das Backrohr für 1-2 Minuten aufmachen, und die kleinen Brote bei einer Temperatur von 200°C ca. 25 Minuten lang backen.

Es ist fertig, wenn es Hohl klingt. Auf einem Gitter auskühlen lassen.